24.11.2017

 

"Heute ist wieder dein Ehrentag Heidi - HAPPY BIRTHDAY- wo immer du auch bist"heart .

Wieder ein Geburtstag ohne Dich. Nichts zum Greifen. Wir hoffen dass jemand da draußen unseren erbitterten Kampf um dich sieht und fühlt und uns mit dem entscheidenden Hinweis helfen wird.

 

In Liebe Deine Familie

 

An alle helfenden Hände die uns bis heute unterstützt haben - ob mit dieser Sammelaktion oder mit ihrer Tatkraft - Von ganzen ganzen HERZEN heartDANKE

 

Auch Heidi ist eine Mama von zwei Kindern und hat Geschwister mit Neffen und Nichten - ALLE können nicht abschließen - ehe man um das Schicksal von Heidi weiß. Wir hätten dich alle noch so dringend gebraucht, Heidi. Wir vermissen Dich.indecision

 


 

Wenn Heidi das alles nur sehen könnte - das ihr doch so viele Menschen zur Seite stehen und für sie kämpfen. Wirklich unglaublichcrying

 


 

14.11.2017

 

Liebe Heidi, 


jetzt sind es 4 lange Jahre ohne Gewissheit wo Du bist und wie es Dir geht..
Es vergeht kein Tag an dem wir nicht über Dich nachdenken und Dich vermissen.
Wir werden unser Versprechen an Dich nicht brechen, wir geben nicht auf, bis wir wissen was mit Dir passiert ist!


Aus diesem Grund haben wir eine Sammelaktion gestartet, die mit Eurer Hilfe eine Belohnung festsetzt, für die Person, die zur Aufklärung von Heidis Verschwinden entscheidene Hinweise** liefert! Dank Euch haben wir mittlerweile knapp 2000€ gesammelt!yes
Jeder Betrag, mag er noch so gering erscheinen, ist eine große Hilfe für uns! Diese Aktion ist der nächste Hoffnungsanker, an den wir uns klammern..
Alle wichtigen Infos dazu findet Ihr hier:

https://www.leetchi.com/c/soziales-von-heidi-weisser-ring-e…

Der endgültige Betrag wird dann zum 13. Dezember bekannt gegeben, wenn Heidis Fall in Aktenzeichen XY ausgestrahlt wird.

heartDanke für Eure Unterstützung, wir sind Euch unendlich dankbar!!heart


 

 

Wir möchten diesen letzten Strohhalm nutzen und mit einer zusätzlichen "Belohnung" **den einen oder anderen Zeugen, Mitwisser zu motivieren zur Polizei zu gehen um den entscheidenden Hinweis zur Aufklärung des Falls preiszugeben. Dafür haben wir grünes Licht erhalten. 

Sollte es nach der XY Sendung zu keinen Hinweisen kommen die zur Aufklärung führen, so würden wir diese Spenden (nach einer bestimmten Frist) gerne dem Weisser Ring e.V. und dem Arbeitskreis der Opferhilfen Deutschland e.V(ado) zur Verfügung stellen. Diese beiden Vereine helfen traumatisierte Opfer von Gewalttaten und deren Angehörigen.
 
 

Nochmals ein herzliches heartDankeschön für Eure Spenden

 

Familie Dannhäuser

 

Hier die genaue Definition der Auslobung :

**= Für Hinweise, die zur Aufklärung eines Tötungsdeliktes zum Nachteil von Heidi Dannhäuser oder zum tatsächlichen Aufenthalt von Heidi Dannhäuser führen, wird eine Belohnung von privater Seite ausgesetzt. Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt bzw. verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen vorgesehen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von Straftaten gehört. Hinweise können über die Aufnahmestudios am Tage der Fernsehausstrahlung in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen xy ungelöst“ oder bei jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.

 


 

 

Wir möchten nichts unversucht lassen und sämtliche Medien und das Internet nutzen, um darauf aufmerksam zu machen, vielleicht sogar noch mögliche Zeugen zu finden, die Heidi am Tag ihres Verschwindens

 am 14. November - ein Donnerstag (am späten Nachmittag gegen 17:00) 

seht dazu den Bericht -  Buttons links) oder danach noch gesehen haben könnten - oder etwas aufgefallen ist, was vielleicht mit ihrem scheinbar spurlosen Verschwindens zu tun haben könnte.

Auch die Tage vor ihrem Verschwinden sind von Bedeutung.

Auf diesem Wege möchten wir uns nochmals bei allen beteiligten Helfern, die uns bei der Suche nach Heidi unterstützt haben und immer noch unterstützen recht herzlich bedanken.

Der Kriminalpolizei, Feuerwehr Fischbach, Fischbacher Anwohner, an Nordbayern.de und N-Land.de welche uns ihre Links immer noch zur Verfügung stellen. An die Nürnberger Stadtreklame die uns bereitwillig Heidis Suchplakat mitgesponsert haben. An Sericolor Nürnberg die uns den Werbebanner für XY Sendung erstellt hat. 

Ohne euch alle hätten wir diesen langen Atem nicht :-))

Wir können jetzt schon verstehen warum sich Heidi in Nürnberg immer wohl gefühlt hat.

Ihr seid schon ein wirklich tolles Volk, immer hilfsbereit und locker drauf DANKE 

 

 

hier bei der Plakatpflege in Fischbach b. Nürnberg

ERGÄNZUNG PER 26.02.2017

Zusammengefasst Fakten (nur ein kleiner Teil) die man veröffentlichen kann/ die nur Heidi betreffen:

Heidi war zum Zeitpunkt ihres Verschwindes auf Wohnungssuche.... hatte sich schon welche in Nürnberg vermitteln lassen.

Sie hatte im Oktober 2013, wenige Wochen vor ihrem Verschwinden einen Rechtschutz abgeschlossen.Von ihr selbst wissen wir, ... sie wollte damit sicher gehen, dass wenn das Haus mal "zerteilt" wird, sie zu ihren Recht kommt. 

Klar, solche starken Veränderungen waren belastend für sie. Heidi hatte Ecken und Kanten auch durch die familieren Schicksalsschläge, die sie in ihrem Leben von Kindheit an meistern musste...  Über sich selbst hat sie mal gesagt:  "Heidi, erst denken dann reden." ;-)) Manchmal war der Mund halt etwas schneller als der Kopf. Aber das hat sie ja auch selbst eingestanden und mann durfte diesbezüglich nicht alles auf die Goldwaage legen.Im nächsten Moment war schon wieder alles vergessen.

Man kennt Heidi als Postbotin in der Flachröststr. und Bärenbühlgraben. Sie liebte diese Arbeit und den Kontakt mit den Menschen. Aber genau an dem Tag wo sie verschwand, hatte sie ihren freien Tag.

Sie ist verschwunden, nur mit den Sachen die sie am Körper trug. Wer "nur"abhaut nimmt seine sieben Sachen mit. (Haustürschlüssel, Autoschlüssel, Handy, Geld und Ausweise sind zu Hause liegen geblieben) 

Ein Zeuge hatte sie am Donnerstagmorgen am 14.11.2013 beim Joggen gesehen - quasi zu Beginn ihrer Laufrunde - Heidi muss aber heimgekehrt sein, da ihre benutzten Joggingsachen im Badezimmer vorgefunden wurden.

Dann gegen 17:00 noch einmal, als Sie die Straße (Pellergasse) vor ihrem Haus in Richtung Pellerschloss überquerte. In Freizeitkleidung. Es kann sein, dass sie nur an ihr Auto wollte.

Zum Joggen ging sie dann nicht mehr. Davon gehen wir heute aus. Aber vielleicht hat Sie dann mit jemanden gesprochen, ist in ein Fahrzeug eingestiegen oder vielleicht die Pellergasse in Richtung Fischbacher Hauptstraße weitergegegangen.

Auf jeden Fall ist sie unmittelbar danach wie vom Erdboden verschluckt.

Unsere Heidi gehört zu den restlichen 3 % der vermissten Menschen, die nach einem Jahr immer noch als vermisst gelten und daher eine Gewaltat sehr wahrscheinlich ist....aktuell sind es ja leider nun schon über 3 Jahre. 

                                                 

                      


Heidi hat auch aktiv an Biker-Stammtischen und Treffen teilgenommen und hat zu ihrem 50. Geburtstag auch aus diesem Kreis einige eingeladen, welche wir leider nicht mehr kennenlernen konnten. Vielleicht fällt aus diesem Bekanntenkreis jemanden noch etwas dazu ein und scheint es erst Mal auf den 1. Blick noch unwichtig. Bitte einfach melden. DANKE


Zum Zweijährigen,  am 14.11.2015

Liebe Heidi,  heute sind es nun schon zwei Jahre geworden, seit du spurlos verschwunden bist. Diese Zeit ist so schnell vergangen, als wäre er erst gestern geschehen. Viel ist in dieser Zeit passiert, wo wir dich gerne dabei gehabt hätten. Egal ob es deine Kinder betrifft, deinen Sohn, der sein Leben so gut wie es nur geht, mit allen Schwierigkeiten und Hindernissen, alleine meistert und bestimmt ab und an zu gerne deinen Rat gehabt hätte.  Du bist in diesem Jahr zum zweiten Mal Großtante geworden und auf der Suche nach dir sind wir wieder auf Familienmitglieder und Verwandte gestoßen die schon vergessen waren. Kontakte sind wieder neu geknüpft und aufgelebt und neue hinzugekommen. Das alles würde dich so neugierig machen und viel Freude bereiten.

Wir hangeln uns seit dem 14.11.2013 von Woche zu Woche. Auch wenn es für Außen-stehende nach Stillstand aussieht,  so haben alle Beteiligten bis heute viel dazu beigetragen etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Nur Heidi ist noch nicht gefunden und wir haben nicht vor damit aufzuhören weiterzusuchen. Wir haben noch Kraft genug dranzubleiben um sie doch noch zu finden. Wir möchten nicht unser Leben lang mit dieser Ungewissheit leben.

Wenn ein Verbrechen vorliegt, so gibt es mindestens einen Menschen der mehr weiß und täglich  mit seinem Gewissen kämpfen muss und versucht  nach außen hin ein normales Leben zu führen. Die Frage stellt sich für uns, kann man das auf Dauer? Ständig auf der Hut zu sein, ständig Angst zu haben, den Druck nicht mehr auszuhalten?  Wir hoffen nicht. Du wolltest doch nur in Frieden dein Leben weiterleben ......


Liebe Heidi,

heute (24.11.2015) ist dein Geburtstag und heute vor zwei Jahren wolltest du deinen 50. Geburtstag mit uns feiern. Leider konnten wir das bis jetzt noch nicht nachholen.
Wir stoßen deshalb auf dich an und denken an dich wo auch immer du bist.

Wir möchten uns nicht vorstellen, aus welchem Grund es immer noch kein Lebenszeichen von dir gibt und solange wir diesen Grund nicht kennen, haben wir HOFFNUNG.

HOFFNUNG, dich eines Tages wieder in unsere Arme schließen zu können.

HOFFNUNG, so herzhaft mit dir lachen zu können wir früher.

HOFFNUNG, das Strahlen in deinen Augen wiederzusehen, das wir so schmerzlich vermissen.

HOFFNUNG, dir unsere neuen Familienmitglieder, deine zwei Großneffen vorzustellen.

HOFFNUNG, einen so schönen und sonnigen Tag wie den heutigen wieder mit dir gemeinsam verbringen zu dürfen.

Wir vermissen dich!

Deine Familie