Ihre Anmeldung

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 30 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 >


NoggenFogger hat am 22.03.2017 02:57:10 geschrieben :

Keine Offiz. Fahndung??
Liebe Familie,
es erstaunt mich sehr, dass der "Fall" Heidi Dannhäuser, ebenso wie der des vermissten Nachbarn Hrn. Walther, nicht in der offiziellen "Vermisste Personen"-Website der Polizei Mfr. zu finden sind.
Gibt es dafür einen Grund??
(Link: http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/fahndung/personen/vermisste/index.html )
Ich Wünsche Ihnen alles Gute und Baldige Aufklärung.
 
 

Maria hat am 19.10.2016 17:29:57 geschrieben :

Nichts Neues?
Liebe Familien Dannhäuser,



gibt es denn gar keine Neuigkeiten im Falle Ihrer Angehörigen?



Es ist in diesem mittlerweile so überwachten Staat nur schwer vorstellbar, dass ein Mensch spurlos verschwinden kann.



Noch unglaublicher, dass zwei Menschen aus einem Ort dieses Schicksal widerfährt.



Und stammt nicht Richard Ha ebenfalls aus den Raum Nürnberg? Von ihm fehlt ja auch seit Jahren jede Spur.



Ihnen alles Gute und weiterhin viel Kraft für die Zukunft.



Maria

 
 

Maria hat am 11.07.2016 21:17:46 geschrieben :

So lange schon vermisst ...
Liebe Familie Dannhäuser,
ich habe das Schicksal von Frau Dannhäuser bei allmystery gelesen und finde es sehr schlimm für ihre Familie, Verwandte und Bekannte. Ich wünsche ihnen dass sich bald alles aufklärt.
Viele Grüße und alles Gute und viel Kraft!
 
 

Rosi Gall hat am 17.11.2015 11:49:57 geschrieben :

Heidi und ich
hallo allle zusammen,
lange jahre habe ich mirt heidi eine lockere aber gute freundschaft gepflegt. sie war auch meine briefträgerin. manchmal wenn sie mal mußt(00) !war sie bei mir. manchmal gab es einen kurzen kaffee dazu. ich mochte sie sehr! sie war lustig, aufgeschlossen, gewissenhaft und fleißig! hatte immer ein lächeln und ein gute wort. ich hoffe sehr dass sie nicht leiden muss oder musste. ich denke sie ist einem verbrechen zum opfer gefallen. hoffe sehr dass diese schlimme sache aufgeklärt wird! und zwar bald! diese ungewissheit macht einen fertig und tut weh. fast jeden tag fahre  ich an ihrem haus vorbei und es vergeht somit kein tag an dem ich nicht an sie denke.ihr freund und lebensgefähte tut mir echt leid! ihm geht es sicher nicht gut! ich denke nicht dass er etwas mit ihrem verschwinden zu tun hat.
liebe grüsse
rosi
 
Kommentar: Ja Hallo Rosi, 

lieb geschrieben )) wir können uns sehr gut vorstellen, wenn man Heidi noch so lebendig in Erinnerung hat und mit ihr persönlich und privat zu tun hatte, dass dies bis heute einen beschäftigt - was da wohl passiert sein mag, dass man so aus dem Leben gerissen wurde, obwohl sie ein Haufen Pläne hatte. 

Wenn man täglich auch noch am Haus vorbei fährt - gehen einen natürlich viele Gedanken durch den Kopf und man wird jedesmal daran erinnert..... 

Nochmals vielen Dank für deinen Beitrag. 

Melanie hat am 04.11.2015 11:24:43 geschrieben :

3. Person auch in Fischbach spurlos verschwunden...
Diese Information habe ich Ihnen damals per Mail weitergegeben, der Mailverkehr fand im Mai 2015 statt, wo ich mit Stephanie und Petra hin und her schrieb... Diese Spur wurde weitergegangen und bestätigt!
 

Melanie hat am 29.10.2015 15:10:10 geschrieben :

3. Person auch in Fischbach spurlos verschwunden...
Ich würde auch auf Ihrer HP veröffentlichen das ein weiterer Mann in Fischbach ebenso spurlos seit Jahren vermisst wird - leider auch ohne Spur.
Ich bin hier da Meinung das diese Verschwinden alöle miteinander zusammen hängen.

Ich wünsche Ihnen allen viel Kraft und viel Erfolg in allem!

 
 
Kommentar: Hallo Melanie, 

wann war das? 

Heike hat am 15.09.2015 15:56:15 geschrieben :

Wenn ich von mir aus gehe, dann....
Wenn ich verschwinden würde,die Terrassentüre einen Spalt offen wäre, oder nicht abgesperrt, mein Handy, mein Schlüssel und evtl. meine Geldbörse zu Hause liegen würde, dann.....
- wäre ich in meinem Haus überfallen worden,
- mein Mann wollte mich loswerden und hat mich im Kachelofen verschürrt,
- oder ich wäre bei einem Nachbarn und würde den schönen Eisenhut betrachten oder die tollen Sonnenblumen, welche er gepflanzt hat und dabei hätte er mich vermutlich verschleppt, ermordet, irgendwo eingesperrt oder eingemauert.
Denn ohne Handy gehe ich niemals joggen. Ohne Handy fahre ich nicht weg. Und auch nicht ohne Schlüssel. Deshalb muss es jemand aus dem Bekanntenkreis sein. Sie wäre doch auch nicht in irgendein Auto gestiegen ohne ihre Tasche.
Hoffentlich wird sie bald gefunden. Warum ist sie nicht auf der Vermisstenliste der Polizei?
 
 
Kommentar: Liebe Heike, 

wir denken auch, dass bei der ganzen Geschichte einiges nicht stimmt. Wir denken dass sie gar nicht joggen war. Sie hätte danach duschen müssen, später im Palm Beach wieder und danach wieder. Die Frauen denken da zuviel an ihre Haare, etc. Wahrscheinlich wollte sie ausschließlich den Vormittag im Palm Beach verbringen. Da ihr Fahrzeug ja zu diesem Zeitpunkt noch in der verschlossenen Einfahrt stand inkl. der Tasche , persönliche Dinge noch im Haus waren...... kann hier irgendetwas nicht stimmen. 

LG 

 

Heike hat am 07.08.2015 20:22:32 geschrieben :

Unterirdischer Müllbunker an der AB in Fischbach
Diese Frage beschäftigt mich schon seit Anfang 2014:
An der Autobahn A9 bei Fischbach brannte Anfang 2014 ein unterirdischer Müllbunker. Die Reste wurden von einer Firma entsorgt. Wurde das damals, im Zusammenhang des Verschwindens von Heidi, untersucht?
 
Kommentar: Hallo zusammen, 

danke für eure guten Wünsche. 

Zu dem Brand des Müllerbunkers.... Unseres Wissens nach ist die Polizei damals diesem Hinweis sogar nachgegangen.
Leider ohne irgendwelchen Erkenntnissen.

Nochmals vielen Dank für eure Hinweise.

LG 

Janina hat am 07.08.2015 15:20:44 geschrieben :

Hoffnung
Habe heute mal wieder auf nordbayern.de über den fall gelesen.
schön dass jetzt nml. bewegung in das ganze kommt. ich drücke
ihnen allen ganz feste die daumen, dass jetzt endlich die wahrheit
ans licht kommt. ich finde es toll dass sie soviel tun um heide bald zu finden. alles gute!!!
 

sabine hat am 03.02.2015 22:16:18 geschrieben :

Wünsche Euch viel Kraft
Ich kann Eure Verzweiflung und Hilflosigkeit nachzuziehen. Meine Mutter ist auch seit Weihnachten 2014 spurlos verschwunden. Ich bin auf der Suche nach ihr auf Eure Seite gestoßen. Man weiß einfach nicht mehr was man noch unternehmen kann. Die Ungewissheit macht einen fertig. Ich finde es toll das Ihr nach so langer Zeit noch nicht aufgibt. Ich wünsche Euch für die Zukunft viel Kraft
 
Kommentar: JA Hallo Sabine,
dass ist ja so traurig. Bei Dir ist das ja alles noch so frisch. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß deine Mutter irgendwo aufzufinden. Manche brauchen wirklich mal eine Auszeit. Ich denke du hast auch schon alles versucht oder?   Wir hatten damals sogar bei der "Tafel" angefragt. Psychatrien. Sämtliche Krankenhäuser oder ehem. Urlaubsorte..... in der hiesigen Kirche, Zeitung usw. Obwohl es unwahrscheinlich war, haben wir es trotzdem gemacht um einfach wirklich alle Möglichkeiten auf der to do Liste abzuhaken. Wo ist das passiert wenn ich fragen darf? Du kannst uns ja eine private Mail schicken an [email]pangerl@r-kom.net[/email] .   Ich wünsche dir einen guten Ausgang und bis dahin viel Kraft und Hoffnung. Liebe Grüße   

< 1 2 3 >