vermisst! 

 

Mittwoch 13.11.2013 (nachts) auf 

Donnerstag 14.11.2013 

(leider immer noch aktuell - 02.12.2020!!)

++Hinweise werden auch gerne anonym entgegengenommen: ++

heidi.dannhaeuser_hinweise(at)web.de

->über das Kontaktformular auf dieser Homepage, oder es

gibt  mittlerweile auch die Möglichkeit Hinweisgeber-Systeme der Polizeibehörden zu nutzen. 

 

Im Allgemeinen tun die Menschen Unrecht, sobald sie in der Lage sind, es zu können. 

Noch nie wurde davon jemand glücklich – und jedes Unrecht, dass wir im Stillen dulden macht uns zu Mitschuldige






https://www.facebook.com/Heidiwobistdu


13. November 2020


7 Jahre vergebens auf diesen einen erlösenden Anruf warten 

7 Jahre hoffen, dass der Richtige kommt, sein Schweigen bricht und den richtigen Weg aufzeigt. 

7 Jahre Ungewissheit 


Klar, wir haben ALLE schon bessere Tage gesehen. Unser Leben ist nicht perfekt . Wir haben nicht alles, was wir uns wünschen. Jeder kann sich denken, was unser „sehnlichster“ Wunsch ist 😊 „Heidi – wo bist du nur abgeblieben?“  Dennoch haben wir alles was wir brauchen, um uns mit diesem Schicksal zu versöhnen. Denn wir wissen, es gibt leider noch weitaus schlimmeres. Hinter jeder Tür ein Schicksal und die Welt dreht sich stets unaufhaltsam weiter.


"Aber unser Herz ist voll mit Gedanken und gemeinsamen Erinnerungen an Dich". Heidi ist den Menschen sehr zugewandt, neugierig und meistens gut gelaunt. Dieser guten Laune kann man sich schlecht entziehen. Die meisten wissen was wir meinen. Die“ andere Heidi“ die manchmal traurig schien – dies hat mit ihrem schicksalhaften Leben zu tun und mit den letzten Wochen und Monate vor ihrem Verschwinden.


Wir haben weiterhin nicht die Absicht aufzuhören nach der Wahrheit um Heidis rätselhaftes Verschwinden zu suchen, denn einen Abschluss finden und den inneren Frieden finden, das wollen wir schon. Bloß mit der Wahrheit ist es so eine Sache. Es ist wie mit der Suche nach Bodenschätzen. Wer lange genug gräbt……. die Wahrheit stößt trotzdem durch wenn es denn an der Zeit ist.  


Mit viel Sport und Musik hatte Sie ihre Ziele im Auge behalten. Einiges war für eine neue Zukunft angeschoben. Am liebsten wieder allein in den eigenen vier Wänden. Ihr Zuhause empfand sie nicht mehr als ihr Zuhause. Dies entnehmen wir aus ihren privaten Notizen & Nachrichten kurz vor ihrem Verschwinden.


Irgendjemand außer uns wird eines Tages die Wahrheit ganz genau wissen wollen. In den vergangenen Jahren haben uns ganz, ganz viele Menschen geholfen – gefühlt haben wir nichts unversucht gelassen. Dafür danken wir auch allen beteiligten nochmals von ganzen Herzen. Dies bleibt wirklich unvergessen. Jeder verliert mal einen geliebten Menschen und ist im Nachhinein froh, wenn er würdig Abschied nehmen konnte.


Unsere Mutter hat auch um ihre Heidi getrauert und ist mit dieser Ungewissheit um ihr Schicksal „gegangen“…und sie hat „gewartet“ – sehr lange sogar. TJA, ein Happy-End gab es für beide (Mutter-Tochter) leider nicht mehr – obwohl sie beide es vielleicht am meisten gebraucht hätten.  


Wie der Filmtitel im Fall „Peggy“ ist auch hier „Der Täter noch unter uns“ Übrigens. Mitwissen im Nachgang – oder wenn  etwas von vornherein nicht zu verhindern war - ist ohnehin nicht strafbar und man bedenke Loyalität ist zwar ein Kit aber keine Einbahnstraße.  Das Schweigen zu brechen, wäre somit gar nicht so schwer. Wer sich offen nicht traut, kann das jederzeit anonym tun.


Leider gibt es tatsächlich Menschen, die kein Gewissen oder Mitgefühl besitzen. Aus verschiedensten Gründen. (Einzelgänger, Mitläufer, angeboren oder selbst glauben ungeliebt zu sein etc.)  Sie denken gar nicht mehr an ihre Opfer und an die Familien, die mit dranhängen.  Nicht umsonst hört man gelegentlich von Fällen, wo Täter bereits wegen anderer Delikte in Haft waren und im Nachgang für weitere ungeklärte Fälle verantwortlich sind. In so einem Fall wird es für uns nie einen Abschluss geben.  Davor haben wir schon Angst.


Dass Heidi noch irgendwo lebt – aus irgendwelchen rätselhaften Gründen abgetaucht wäre, ist nach sieben Jahren unwahrscheinlich. Sie hat zwar erwachsene Kinder, dennoch hätte sie wissen wollen, wie es ihnen geht. Jetzt mit dieser Corona-Krise erst recht. Sie hätte damit auch ein großes Opfer gebracht nicht mehr zurückzuschauen…   


D.h  wir warten weiter auf die erlösende Nachricht über ihren Verbleib und schauen ob wir selbst noch etwas dafür tun können.


Die Familie von Heidi 

 




09. August 2020



Eine für Außenstehende oft nicht nachzuvollziehende Traurigkeit, Rastlosigkeit den geliebten Menschen nie, nie  wieder zu finden begleitet Angehörige ständig. 
Verschollene zu Kriegszeiten hatten in den meisten Fällen zumindest die Möglichkeit sich zuvor zu verabschieden - und das Schicksal war zu 99 % zu erahnen. 
Diese quälende, ständige Ungewissheit, die anfangs Tage, Wochen, Monate und nun schon Jahre andauert, bleibt leider ….eine große Lücke ist geblieben. Immer wiederkehrende Fragen wie:
"wird sie festgehalten, gegen ihren Willen – wird sie misshandelt ?"„Was können wir noch tun?“- „Haben wir etwas wichtiges übersehen“ „Wie lange noch in Ungewissheit leben“. 


Natürlich macht man sich zum Vorwurf ,  dass man an diesem bestimmten Abend nicht helfen konnte – und das sitzt doch sehr tief. 
Gut gemeinte Ratschläge wie: 

„Du solltest vielleicht mal damit abschließen“, 
„mal darüber hinwegkommen“ 


kommen nicht an. Denn was man loslässt – ist verloren.  Und was sollen wir bitte schön loslassen, wenn nichts „greifbar“ ist.
"2 % offene Vermisstenfälle ist ja auch nicht viel. Schau mal nach Mexiko und anderen korrupten Ländern". Da kann sich doch unser Staat auf die Schulter klopfen. Gut gemacht - ist doch ein tolles Ergebnis. Diese 1 % -2 % Schicksale – da gibt’s andere - größere Baustellen. Dies ist leider die Realität…++außer es geht hier um mehr++ Jemand ist wie mit einer "Abrissbirne" in unser Leben...nichts ist mehr wie vorher.  
Solange aber ihr Schicksal für uns offen und nichts „greifbares“ da ist – wird nicht aufgegeben. Einen Schuldigen zu haben – darum geht es uns schon lange nicht mehr.  Einen Abschluss finden, Frieden finden und einen Ort haben um Abschied zu nehmen - nichts Anderes wäre uns so wichtig. 


Also wird weitergemacht!

Die Familie von Heidi






Ein neuer Wegweiser, macht einen schweren Weg nicht leichter aber...auf auf diesem Weg....


            trau, schau, wem

Daher: 

Pass auf, wer deine Freunde sind! Pass auf, woher sie kommen, pass auf wohin sie gehen. Pass auf, zu wem sie stehen. Pass auf, ob sie auch sehen. Pass auf, von welcher Art sie sind. Pass auf, wie viele sich in Lügen winden. Pass auf,  ob alle Herzen treu dir sind.

Wolfgang J. Reus


Mal sehen wo die Reise noch hingeht.....


Man weiß ja auch von anderen Fällen, wenn mal der Faden gefunden ist....dann kann nach 10 Jahren und später noch "ALLES" passieren ;-)



22. Mai 20


Die Sendung und der Fall scheint tatsächlich einige Menschen beschäftigt zu haben -   und hat dem Einen oder Anderen einen Impuls gegeben - sich doch noch mal  zu melden  ..... Mal schauen, was dabei ist und in welche Richtung sich der Fall Heidi noch bewegt....  

Lieben Dank dafür.







Stand 13. Mai 2020


Für alle die es gestern Abend nicht mehr geschafft haben und die Augen vorher zugefallen sind  ....hier das Video - solange es von ZDF   Mediathek zur Verfügung gestellt wird.   


"Nordbayern" NN,  hat ebenfalls eine Zusammenfassung der Vermisstenfälle in Nürnberg veröffentlicht: 

https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/die-suche-nach-vermissten-ein-wettlauf-mit-der-zeit-1.10106509?



Stand 12. Mai 2020


Heidi hat mal geäußert, dass Sie darüber enttäuscht war nicht auf die neue Baustelle mitgenommen worden zu sein. Wir haben nicht verstanden warum ihr das wichtig war und welche Baustellen überhaupt?  Hat sie es als Vertrauensbruch gesehen?  Eigenartig!


Interessant nun daher, was aus den ehem. gemeinsamen Haus geworden ist. Klar,  dass durch die Vorgeschichte Anwohner, Nachbarn, ehem. Bekannte immer noch interessiert sind und uns auch zutragen, was mit dem Haus nach dem Besitzerwechsel passiert, vor allem da  der "Vorbesitzer" selbst den neuen Käufer kannte und akquirierte. 


Damals bei der Versteigerung hat man schon gemerkt, dass es nur darum ging der letzt- bietende zu sein. Jemand Anderer sollte eigentlich das Haus beziehen. Dass aus dem Einen nun über ein Dutzend osteuropäischer Wanderarbeiter geworden ist, die aktuell darin wohnen sollen…   interessant..... Zur Versteigerung schien Profit ohnehin Nebensache. Denn ein Schnäppchen wurde es wahrlich nicht mehr! Eine Geldanlage - mit oder ohne Profit   kommt auf die Sichtweise an.


   



Stand  April 2020


Aufgrund der aktuellen Lage rund um den Coronavirus wurde der Sendetermin verschoben. VORAUSSICHTLICH ist der NEUE Sendetermin am 12.  MAI , 22:15, auf ZDF

https://www.fernsehserien.de/37-grad/folgen/1000-vermisst-wenn-menschen-spurlos-verschwinden-1359942


Vorankündigung für den Dienstag, ZDF 17. März ,22:15. Ihr dürft es euch gerne auf Termin legen.   

Seit über sechs Jahren  ist und bleibt der Vermisstenfall Heidi (Nürnberg-Fischbach) mysteriös. Viele verfolgen diese  Geschichte von Beginn an hoffen und bangen über diese lange Zeit mit uns schon mit. 

Mit der ZDF - Sendung 37 Grad hat die Autorin Iris Bettray Heidis Fall und  noch einen weiteren sehr traurigen Fall der vermissten Zwillingsschwester  „Anna“ sehr feinfühlig und emotional in dieser Sendung untergebracht und verarbeitet. 

Da wir sehr davon überzeugt sind, dass die Wahrheit über Heidis spurloses Verschwinden nicht nur hinter einer Stirn begraben ist, erhoffen wir uns hiermit, dass jemand – der vielleicht auch nur etwas mitbekommen hat, sich traut und sein Schweigen bricht.  

Mit all unseren Aktionen die auch Kraft kosten,  versuchen wir nur den oder die Täter nicht in „Ruhe“ zu lassen und vor allen Dingen irgendwann das Ganze endlich aufzuklären.  Wir wollen nicht für immer in dieser Ungewissheit weiterleben müssen. Also, ihr dürft euch die Sendung gerne auf Termin legen   






Stand  Februar 2020


Heidi wollte einfach nur nett behandelt werden? Wir können nur erahnen was sie damit gemeint hat....


Tja, Vorsicht vor solch "ach so netten" Menschen die dich emotional unter Druck setzen, versuchen dir Schuldgefühle zu machen. Die dir beispielsweise erzählen, du wärst ein schlechter Mensch, wenn du nicht nach dessen Pfeife tanzt. 


Vorsicht vor dem der lügt, um seine Interessen durchzusetzen, Informationen absichtlich weglässt oder welche hinzudichtet um gezielt schlechte Stimmung gegen jemanden zu streuen.


Solche manipulieren andere Menschen, (die für ihn "einspringen") um ihre Interessen durchzusetzen. Dabei bedienen sie sich aller unsauberen Tricks. Sie lügen. Sie erzählen, was du hören willst, um dich auf Deine Seite zu ziehen. Manch einer ist sogar in der Lage deine Freunde wegzuziehen :-( Bis auf wenige Ausnahmen, die sich von solchen Menschen nicht blenden lassen. Sie verhalten sich oft eifersüchtig und missgünstig. Nach dem Motto: „Wenn ich es nicht bekomme, sollst du es auch nicht bekommen“


Hat man einem Menschen in seinen Gedanken, mit Hass oder Handlungen Unrecht getan, dann  fliegt es irgendwann zurück wie ein Bumerang.....



Stand  Januar 2020


Wieder ein neues Jahr. smiley Wieder mit neuer Kraft an Heidi´s Fall.yesNein, Stillstand gab es noch nie...die ganzen 6 Jahre nicht. Wenn auch nicht wirklich für Ausstehende spürbar. Für Heidi machen wir weiter.....Euer Interesse und Aufmunterung hat uns stets den Ansporn gegeben, Heidi nicht aufzugeben. Hier geht aber leider vieles nicht mit rechten Dingen zu und Heidi hatte noch so viel vor...


Warum nur?

Hier ein paar Sätze die Heidi hinterlassen hat: 


"Meine Tochter hat heute Geburtstag,. Ich fand das so toll. Es war ein Sommerfest und der Geburtstag meiner ........ Ich habe sie echt lieb. Wir haben gesungen , geklatscht und zwei Frauen haben dabei Gitarre gespielt ( Was ich persönlich sehr schön empfunden habe) Es war wirklich ein sehr schöner Freitag" 


"Geduld ist manchmal ein bitterer Samen, aber die Früchte sind süß"


"Gib jeden Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden"


"Mit mir ist es zwar auch nicht immer einfach, aber man kann mit mir lachen und die schönen Seiten des Lebens intensiv genießen" 


"Das Leben bejahen trotz Widerstände" 


"Gute Beziehung = Toleranz, Wertschätzung, zuhören, für den anderen etwas machen, Probleme ausreden,.... nicht davor weglaufen, gemeinsam kochen" 


"Ich finde Januar, Februar sind die schlimmsten Monate im Jahr bei der Post - wegen dem Schnee. Da ist das zustellen der Briefe ein richtiger Kampf" 


"Ich möchte einfach nur nett behandelt werden" 


"In mir steckt die Kraft die alles schafft" 


Das denken wir auch, deshalb kämpfen wir für Heidi weiter.......:-)  Denn was man nicht aufgibt hat man noch nicht verloren.  



Stand Dezember 2019

Hallo liebe Freunde, Bekannte, Unterstützer und Fremde, 


jetzt sind es leider schon sechs Jahre, seit Heidi von heute auf morgen verschwunden ist. Es scheint vielleicht ruhiger geworden zu sein, aber wir versuchen gerade noch  etwas ... Fakt ist, dass niemand sich von selbst in Luft auflösen kann. Heidi hatte ihr Smartphone regelmäßig genutzt, so wie wir alle es tun.. von zuhause aus.... und schreibt an dem besagten Mittwochabend von 18:00 bis 22:00 ihre zwei letzten SMS -Nachrichten um etwas für sie wichtiges auszudiskutieren...und BAMM - seither war das ihr letztes reales Lebenszeichen. Absolute Funkstille! 

 

Aber Mittwoch, den 13.11. kurz nach 22:00 fehlen komplette Lebenszeichen am Grundstück, Haus und Smartphone.


Eigenartige Begleiterscheinungen hat der Fall schon lange, so dass man fast denken könnte - geht es hier nur um Heidi ? 


Wie bei Aktenzeichen XY gesehen, ist zufällig der Rechner im Haus in der Nacht in der  Heidi das letzte Mal gesehen wurde - gecrasht


Es wurde ein junger unschuldiger Softwareentwickler in den Fall hineingezogen.



Anonyme WhatsApp Nachrichten mit der Länderkennzahl….+007 Zufall?

Nächtliche anonyme SMS Nachrichten aus einer öffentlichen Multimediastation, die inhaltlich nicht gerade einem vertrauenswürdigen Milieu zuzuordnen waren. 


Teilweise aus unserem Wortlaut geschnitten, (die keiner – bzw.nur jemand aus dem engsten Umfeld wissen kann) Wahrscheinlich  gibt es wohl doch einen Bezug zu dem Fall. Auch hat sich seither nie jemand einen Scherz erlaubt und Spaß-nachrichten geschickt. Könnte hier evtl. ein PINO (für Guiseppe) etwas dazu beitragen?...dies wurde uns zumindest in vergangen Jahren zugetragen....


Zu Heidi wurde gesagt: Sie muss da weg,  sonst wird es gefährlich für sie.


Dieses gehäufte  IT-/Software-/Internetkram um Heidi herum - alles nur Zufälle?

Geht’s hier überhaupt nur um Heidi? 


So vage Bemerkungen in Richtung anderer Vermisstenfälle in der Region wie z.B. Richard Ha....Hmm. Was für eine Allianz wäre dass denn ? 


Ein MöMo meinte es ist besser nicht die ganze Wahrheit zu kennen.


Heidi´s Hobby -> das Motorradfahren, verschiedene Biker-Stammtische, jährliche Sternfahrt etc. Vielleicht fällt jemanden aus diesem Bekanntenkreis etwas dazu ein, oder hat etwas mitbekommen?


Alles ist immer noch wichtig!


Warum ein so spurloses verschwinden?   


Ganz Fremde werden mit diesen rätselhaften Infos nichts anfangen können und da hilft auch das ganze hinspekulieren nichts.  


Wichtig wäre aber nur, dass aus dem Bekanntenkreis von Heidi jemand eine Ahnung hat, auf wen das passen könnte. Heidi selbst betrifft dies jedenfalls nicht. Aber Heidi könnte es gewusst haben...…Meistens zielt sowas nur auf eins ab - > Geld verdienen! 


   


Stand 11.08.2019





 






 

 


16.07.2019

 

Homepage um die Kategorie "Theorien" erweitert.  Hier haben wir u.a.. Zeugenaussagen, Erkenntnisse  & Hinweise mit integriert. 


Vielleicht gibt uns jemand doch noch die Chance zu erfahren, was ihr zugestoßen ist und vor allem wo sie ist. Wie, wer, wieso ist uns dabei gar nicht mehr wichtig.crying Mag vielleicht schwer nachvollziehbar sein, aber der Mensch braucht wohl einen"Ort" oder was"greifbares" um zu verstehen und um abschließen zu können.

 

 




                                            



                                                      147977                                                                

Erfahren Sie mehr in den Unterseiten

( links -" über Heidi und Zeugenaufruf und Updates") oder auf Facebook

https://www.facebook.com/Heidiwobistdu

  Vielen DANK für Ihre Aufmerksamkeit!

147977