Ihre Anmeldung

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 37 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 >


Karin hat am 17.01.2020 00:20:17 geschrieben :

XY-Beitrag
Schaut bitte mal hier: https://www.dailymotion.com/video/x6bnwld
 
Kommentar:

Hallo Karin, das ist ja Cool das freut uns wirklich sehr, dass da noch was da ist. Super vielen, vielen Dank



Melissa hat am 14.01.2020 19:12:03 geschrieben :

Aktenzeichen
Hallo liebe Familie von Heidi,

besteht die Möglichkeit, den Aktenzeichenbeitrag von Heidi nochmals anzuschauen? Andere ältere Vermisstenfälle wie z.B Lars Mittank kann man sich auch noch online anschauen. Den von Heidi finde ich leider nicht mehr...
Ich wünsche euch nur das Beste und hoffe sehr, das dieser Fall eines Tages geklärt werden kann. Ich halte immer die Augen offen!
Alles Gute und liebe Grüße
Melissa
 
Kommentar:

Wir müssen uns für deine Frage wirklich bedanken Wir revidieren die Antwort untenstehend. Tatsächlich befindet sich erfreulicherweise noch ein Video im Netz, dank Hinweis des nächsten Gästebucheintrages. Das Video haben wir auf der Willkommensseite eingebettet.  


Liebe Melissa, 

wir vermuten sehr stark, dass da leider nirgends wo mehr was abrufbar ist. Es kann sein, dass je nach den Umständen der Fälle und der Darstellung gewisse Beiträge länger zur Verfügung stehen dürfen. Heidis Fall war irgendwie sehr früh nicht mehr abzurufen, wenn nicht zufällig andere regionale Beiträge ihren eigenen Zusammenschnitt zur Verfügung gestellt hätten. Leider sind auch diese mittlerweile nicht mehr online. In Heidis Fall wurde ja auch viel um das Lebensumfeld übermittelt, sprich: Haus, Partner, Nachbarn, Arbeit das greift womöglich in irgendwelche Persönlichkeitsrechte hinein. Zum Zwecke des Ermittlungserfolges unmittelbar zur Sendung und kurz danach war dies vermutlich eine Gratwanderung und für gewisse Entscheider noch O.K. Alles was zeitlich darüber hinausgeht und für alle öffentlich zugänglich ist, ist wahrscheinlich schon wieder zu schwierig. So erklären wir uns das intuitiv ohne je nachgefragt zu haben - Wird aber bestimmt so sein. Nicht jeder Vermisste oder Langzeitvermisste wird auch öffentlich gemacht. Den Grund in Heidis Fall kennen wir leider auch bis heute nicht wirklich. Es ist schon schade, da sich Ermittler, Macher der Sendung und Schauspieler reingehängt haben dies entsprechend darzustellen und viele Bürger sehen XY halt nicht unbedingt regelmäßig. Grüße die Familie von Heidi 


Oliver hat am 06.01.2020 18:02:19 geschrieben :

Hilfsangebot
Guten Tag!

wo kann man hier jemand telefonisch erreichen?

lg
 
Kommentar:

Hallo lieber Oliver, 

auf der linken Seite findest du die Ruprik " über diese Seite" - dort findest du ganz unten die Kontaktdaten und eine Telefonnummer. 

LG 



Karin hat am 13.11.2019 09:27:26 geschrieben :

6. Jahrestag
6 Jahre. Unsagbar traurig und fassungslos.
 
 
Kommentar:

Danke, dass du daran gedacht hast.


Karin hat am 20.10.2019 21:45:35 geschrieben :

37 Grad
Liebe Familie Dannhäuser,
darf ich fragen, ob die Sendung 37 Grad das Schicksal Ihrer vermissten Heidi aufgreifen wird?
Falls ja, gibt es bereits einen Sendetermin?
Ihnen alles Gute und weiterhin viel Kraft
Karin
 
 
Kommentar:

Hallo Karin, 


danke für dein Interesse trotz der langen Zeit, die Heidi schon verschwunden ist. Ja, es wird noch gedreht und es soll neben dem Fall von Heidi noch ein anderer Fall aufgegriffen werden. Wir gehen aber davon aus, dass dies 2019 nicht mehr geschafft wird. Wenn es ausgestrahlt wird, das hoffen wir natürlich sehr. Final wissen wir es noch nicht genau, geben wir über diese Seite als auch über Facebook Bescheid. Vielleicht kommt auch dabei noch was zu Tage. Wer weiß. LG die Familie von Heidi und danke für deinen lieben Wünsche in Sachen KRAFT und Durchhalten.... 


anonym hat am 30.09.2019 02:07:55 geschrieben :

Nicht in Vermisstenliste Pol. MFR?
Liebe Familie, auch ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft!
Warum ich schreibe: ich wundere mich nur eben, dass Heidi nicht in der Vermisstenfahndungs-Liste der Polizei Mittelfranken auftaucht
https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/fahndung/personen/vermisste/index.html
Hat das einen besonderen Grund??
 
Kommentar:

Hallo, das hat lediglich mit den Persönlichkeitsrechten von Heidi zu tun. Vorschriften im Bereich Datenschutz und Persönlichkeitsrechte wurden in den letzten Jahren sehr verschärft. Leider nicht zuträglich für Ermittlungen. Es wurde allerdings schon drei mal versprochen dies nachzuholen. 


Keno hat am 03.02.2019 14:11:11 geschrieben :

Denk an euch
Liebe Familie von Heidi, ab und zu bin ich auf Ihrer Seite ob es etwas neues gibt ach meiner Ansicht sollte man Heidis Mann nocheinmal verhören Er war ja der letzte der mit heidi kontakt hatte. Für mich ist es nicht zu begreifen das es in der heutigen Zeit mit all den Möglichkeiten die wir haben nicht diesen Fall aufklären können.Ich hoffe und bete das Heidi ENDLICH gefunden wird Liebe Grüße Keno
 
Kommentar:

Hallo Keno, lieben dank für deine guten Wünsche, dein Interesse und dass du dir über Heidi und ihr Schicksal Gedanken machst. Wahrscheinlich ist in Deutschland einfach viel zu viel los und die Polizei kann leider nicht überall intensiv forschen, wie sie es oft gerne möchte. Aber wir geben dir Recht. Wenn es um Staatsschutz geht, dürfen Telefone abgehört werden,  Analyseplattformen wie z.B. Gotham, Palantir durchlaufen dass gesamte Internet um vor Terroranschlägen zu schützen und dabei schaffen sie es oft vorher da zu sein oder sind zumindest den Tätern knapp auf den Fersen. Aber für einzelne Schicksale fehlt das öffentliche Interesse. Da ja leider immer neue Fälle hinzukommen, kann vermutlich nie jemand intensiv dran bleiben. Somit ziehen sich solche Fälle zum Leid der Angehörigen unnötig in die Länge. Dennoch verlieren wir nicht den Glauben daran, das im Rahmen des möglichen alles versucht wird um den Fall endgültig aufzuklären. In Heidis Fall hat man bis dato keine Kosten gescheut und mutige Entscheidungen getroffen. So ganz im dunklen tappen die Ermittler glaube ich nicht mehr. Dann sollten sie sich hoffentlich festbeißen......In diesem Sinne  DANKE   dass du da so mitfühlst. Liebe Grüße die Familie von Heidi 


Kerstin hat am 25.06.2018 13:12:22 geschrieben :

Heidi
Liebe Familie von Heidi,
​auch bei mir sitzt der Schock noch immer sehr tief. Als mich damals die Polizei angerufen hat, konnte ich es nicht glauben.
​Ich kannte Heidi persönlich. Bin mit meiner Familie 1999 von Thüringen nach Nürnberg gezogen und habe kurze Zeit später Heidi und ihren damaligen Freund Stefan kennengelernt. Einige Jahre lang haben wir gemeinsame Unternehmungen gemacht. Chris ist mit meinen beiden Söhnen gemeinsam Fahrrad gefahren. Wir haben immer viel gelacht - Heidi´s gute Laune war soooo ansteckend !! 
​Ich will mir gar nicht vorstellen, wie schwer es für euch ist, das alles irgendwie zu meistern. Aber bitte gebt niemals die Hoffnung auf, dass es eurer Heidi gut geht und ihr sie eines Tages wieder in eure Arme nehmen könnt. In Gedanken bin ich sehr oft bei euch und drücke immer fest die Daumen.
 
Kommentar: Hallo liebe Kerstin, dass ist wirklich sehr lieb, wie du deine Erinnerungen an Heidi beschreibst. 
Ja,  ihre fröhliche Art und ihr Lachen fehlt uns wirklich sehr. Gerade bei solchen Zeilen schießen wieder Tränen hoch, obwohl schon ein paar Jahre vergangen sind. Ja,  aufgegeben wird nicht.  Die Hoffnung bleibt. Danke für deine Zeilen. Das muntert wirklich auf. 

Cassandra hat am 06.06.2018 09:46:04 geschrieben :

Mein Mitgefühl, meine Gedanken
Liebe Familie der Vermissten. Ich wollte ihnen mein aufrichtiges Mitgefühl mitteilen. Als ich von der Geschichte gehört habe konnte ich eine Sache nicht aus dem Kopf bringen: Wie kann ich als Lebensgefährte nach einem solchen Vorfall, der in so vielen Punkten auf ein Verbrechen hindeutet, bis heute in diesem Haus leben? Noch dazu mit meiner neuen Lebensgefährtin? ...Das gibt einem zu denken und ich hoffe wirklich sehr dass die Polizei auch nach der erfolglosen Suche in Haus und Garten an anderen Orten ermittelt, die ein mögicher Täter für das Verschwinden seiner Spuren benutzt haben könnte. Ich wünsche Ihnen alle Kraft der Welt. Und dass das Ganze irgendwann aufgeklärt wird. Falls es ein Verbrechen war soll der Täter seine gerechte Strafe bekommen. Alles Gute
 
Kommentar: Liebe Cassandra, vielen Dank für deine lieben Zeilen und guten Wünsche. In dem Fall wird sicherlich immer wieder weiter ermittelt solange immer aus der Öffentichkeit Tips kommen. Jemand weiß ganz sicher Bescheid und kämpft vielleicht auch mit seinem Gewissen. Schließlich hat Heidi auch Familie hinterlassen. Es ist zwar schon viel Zeit vergangen, aber das kann auch irgenwann zum Vorteil werden. Liebe Grüße die Familie von Heidi

Yvonne hat am 21.05.2018 20:34:27 geschrieben :

In Gedenken
Liebe Familie, Freunde von Heidi, 

ich durfte Heidi damals, wenn auch nicht so lange, in der Zahnarztpraxis kennenlernen, in der Sie geputzt hat.
Ich habe Heidi sehr gemocht, Sie war immer fröhlich, offen und herzlich..., es war damals unbegreiflich für mich, als ich die Vermisstenanzeige sah; ich muss noch oft an Sie denken, vor allem durch die letzten Ereignisse.... ich habe so gehofft, dass es irgendwelche Hinweise bei der Hausdurchsuchung gibt! 
Ich wünsche Ihnen allen weiterhin viel Kraft!!! 
 
Kommentar: Liebe Yvonne,  danke dass du deine Erinnerungen an Heidi mit uns teilst. Wir freuen uns immer darüber wenn uns Begegnungen an Heidi von Wegbegleiter, Arbeitskollegen, Freunde und Bekannte beschrieben werden.  In den letzten Tagen sind genau so – wie du Heidi beschreibst – auch unsere Erinnerungen an Sie wieder da, als wäre es erst gerade gestern passiert.   

< 1 2 3 4 >